Quelle: Engelhorn
Erlebnisreicher, digitaler, jünger 23.03.2018, 09:45 Uhr

Engelhorn macht sein Sporthaus fit für die Zukunft

Vom 22. bis 24. März weiht Engelhorn Sports mit zahlreichen Aktionen die umgebauten Flächen seines Sporthauses ein. Dabei hat das Mannheimer Unternehmen laut der Architekten des Atelier 522 „Mut für solche Veränderungen“ bewiesen.
Nicht zuletzt deshalb, weil Engelhorn Sports sich über die Jahre hinweg durch seine Umbauten und Erweiterungen immer wieder neu erfunden hat, gehört das Mannheimer Sporthaus heute zu einem der bekanntesten in Deutschland und hat den Ruf eines Vorzeigeobjekts. Seit Herbst letzten Jahres ist die neueste Umgestaltung im Gange – der letzte größere Umbau hatte 2005 stattgefunden, wobei das Sporthaus um 700 qm auf 9.500 qm erweitert worden war. Bereits im Oktober 2017 wurden die beiden Outdoor-Etagen neu gegliedert und Textilien sowie Hartware in drei Segmente aufgeteilt: Im Bereich „In die Höhe“ finden performance-orientierte, ambitionierte Bergsportler ihre Ausrüstung, während „In die Weite“ jene anspricht, die beispielsweise eher bequeme Wanderschuhe für kürzere oder längere Strecken suchen. Unter „In die Ferne“ wurden die Produktgruppen zusammengefasst, die Kunden beispielsweise bei der Erkundung von Städten nutzen.

V. l. n. r.: Fabian Engelhorn (Geschäftsführender Gesellschafter der Engelhorn-Gruppe) , Lisa Beck (Atelier 522), Armin Weger (Geschäftsführer Engelhorn Sports), Philipp Beck (Geschäftsführer von Atelier 522)
Quelle: Engelhorn
Umgestaltung in mehreren Etappen

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten