Mann überlegt, ob er kaufen soll
Quelle: shutterstock.com/Rombeard
Gütesiegel und Co. 04.02.2021, 07:54 Uhr

Wie Online-Shops Vertrauen beim Kunden erwecken

Die Corona-Krise spült Online-Händlern eine immense Zahl an Neukunden in ihre Shops. Diese können manchmal seriöse von unseriösen Anbietern nicht immer einwandfrei unterscheiden. Umso wichtiger wird es für Händler, ihre Webshops vertrauenserweckend zu gestalten.
Der Corona-bedingte Shutdown zwingt auch Online-Skeptiker dazu, verstärkt im Online-Handel einzukaufen. Dabei wünschen sie sich in den unsicheren Zeiten, verlässliche Verkäufer zu finden, die sich so um ihre Wünsche und Begehren kümmern, wie es das Geschäft ihres Vertrauens in der Innenstadt vor dem Shutdown immer getan hat. Wer diese neuen Online-Zielgruppen für sich gewinnen will, muss sie mit vertrauensbildenden Maßnahmen abholen und ihnen von der ersten Sekunde ihres Besuchs an ein gutes Gefühl beim Shopping geben.



Haben Kunden, die einen für sie unbekannten Online-Shop betreten, auch nur den geringsten Zweifel an der Seriosität des Händlers, sind sie mit einem Klick an die Konkurrenz verloren. Deswegen müssen sich Online-Händler Gedanken machen, wie sie dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit vermitteln - und das lange vor dem Bestellabschluss.



Grundsätzlich gibt es verschiedene Instrumente, die einem potenziellen Käufer Vertrauen schenken können:

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten