Händlerbund-Analyse 18.03.2020, 07:01 Uhr

Online-Handel bietet Corona-Krise die Stirn

In Deutschland sind derzeit mehr als 70 Prozent der Online-Händler direkt von der Corona-Krise betroffen. Aber nur zehn Prozent der Befragten geben an, dass der Virus sie in Angst versetzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Händlerbundes.
(Quelle: shutterstock.com/Kira Yan )
Rund 70 Prozent der Online-Händler sind in Deutschland aktuell von der Corona-Krise direkt betroffen. Dennoch geben nur zehn Prozent der Befragten an, dass der Virus sie in Angst versetzt. Somit scheint die E-Commerce-Branche nach dem aktuellen Stand (Mitte März) mit der Krise mutig und entschlossen umzugehen. Zu diesem Ergebnis kommt die Corona-Studie des Händlerbundes. Insgesamt wurden 412 E-Commerce-Unternehmen für die Untersuchung befragt.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten