Ausweitung der Drittanbieter-Strategie 23.07.2021, 10:43 Uhr

Decathlon verkauft Eigenmarken über Schweizer Kaufhaus

Decathlon kooperiert mit Manor, der größten Schweizer Warenhauskette mit Sitz in Basel. In Bern kommt es zu einer Rochade: die Franzosen räumen eine Fläche im Ortsteil Wankdorf, die nun von Ochsner Sport übernommen werden soll.
(Quelle: Decathlon/Manor)
Im vergangenen Jahr hatte Decathlon bereits mitgeteilt, seine Eigenmarken künftig nicht mehr nur in den eigenen (noch) 24 Schweizer Filialen anbieten zu wollen, sondern auch bei Drittanbietern. Als ersten Kooperationspartner hat sich das Unternehmen die Schweizer Tochtergesellschaft der französischen Handelskette Fnac (Ivry-sur-Seine) ausgesucht. In den Schweizer Fnac-Filialen werden seitdem Decathlon-Eigenmarken aus dem Sortimentsbereich „Mobilité douce“, sprich B’twin-Fahrräder oder Oxelo-Scooter und -Roller, angeboten. Nun sollen ab sofort Outdoor-Artikel von Decathlon bei Manor, der Schweizer Warenhauskette im Besitz des Familienunternehmens Maus Frères, verkauft werden. Zu den angebotenen Artikeln gehören aktuell Trekkinghosen, Shirts, Schuhe und Wanderstöcke. Laut Informationen von CH Media handelt es sich bei der Kooperation zunächst um einen Test in zehn ausgewählten Manor-Warenhäusern, darunter in Aarau, Basel, Chur, Genf, Lausanne und Sargans. Eine Ausweitung des Tests auf weitere Standorte sei derzeit nicht geplant.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten