Frankfurter Laufshop steigt in Versand ein 25.03.2020, 09:58 Uhr

Wichtig während der Corona-Krise: Mit den Kunden in Kontakt bleiben

Jost Wiebelhaus, Inhaber des Frankfurter Laufshops, prescht voran: Über Social Media fordert er die Kunden auf, dem lokalen Handel treu zu bleiben – und steigt dazu auch ohne Online-Shop in den Versandhandel ein.
Jost Wiebelhaus, Inhaber des Frankfurter Laufshops, aktiviert seine Kunden via Social Media.
(Quelle: Frankfurter Laufshop )
Mit zwei Videos, die über Facebook und Instagram verbreitet wurden, sorgt Jost Wiebelhaus, Inhaber des Frankfurter Laufshops, derzeit für Aufmerksamkeit. Nachdem auch er im Moment sein Geschäft wegen der Corona-Krise nicht öffnen kann, kündigte der umtriebige Händler im ersten Video an, dass ab sofort Kunden bei ihm telefonisch oder per Mail bestellen können. Am Wochenende startete er mit einem zweiten Video einen doppelten Aufruf an die Bevölkerung mit den beiden Hashtags #stayathomeandrunalone und #supportyourlocals. Im Interview berichtet er von der aktuellen Situation in seinem Unternehmen und von den Effekten seiner Aktivitäten in den sozialen Medien.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten