Sport-2000-Geschäftsführer im Podcast 02.01.2020, 15:56 Uhr

So will Markus Hupach bei Sport 2000 die Zukunft gestalten

Im nächsten Podcast von SAZsport stellen wir Markus Hupach vor. Der neue Geschäftsführer der Sport 2000 erklärt, wie er die digitale Tranformation im derzeit sehr erfolgreichen Verband vorantreiben will und was vor allem die Industrie von ihm erwartet.
(Quelle: SAZsport )
Welche Aufgaben übernimmt Markus Hupach zusammen mit Margit Gosau und Hans-Hermann Deters in der neuen Konstellation der Verbandsführung bei Sport 2000 und warum führt sein Weg nach Stationen bei Runners Point und Asics wieder zurück in den Handel? Wie kann der neue Grschäftsführer jetzt dem Verband und seinen Händlern helfen, dass sie gestärkt aus dieser Transformation herausgehen, in der sich der Markt im Moment befindet? Kann er endlich die Themen im Handel anpacken, die er auf Markenseite schon immer umsetzen wollte?  Ein Baustein wird die kommende neue Plattform des Verbandes für den Sportbereich werden, die eben nicht nur Produkte anbieten wird. Wie will der Geschäftsführer das Category Management im Verband im Detail aufstellen?
Ein wichtiges künftiges Thema ist eine nahtlose Verbindung der Prozesse zwischen Händler und Lieferant. Markus Hupach erläutert unter welchen Voraussetzungen auch Händler bereit sind, ihre Erkenntnisse aus den Kunden- und Verkaufsdaten mit den Marken zu teilen. Und er belegt seine Argumente auch mit erfolgreichen Use Cases im Verband, die bereits den Beweis erbracht haben, dass dieser Datenaustausch zwischen Handel und Industrie nachweislich zu besseren Ergebnissen führt als der Handel nach altem Muster. Wo ist der USP der Sport2000 im Vergleich zur Intersport und SportXtreme und warum entwickelt sich Mainhausen so positiv in diesen doch wie man hört sehr rauen Zeiten? Das sind die spannenden Antworten des Neuen bei der Sport 2000, der sich stets beide Hüte aufsetzen kann - dem des Handels aber auch der Industrie.



Das könnte Sie auch interessieren