Quelle: Osprey
Deuter lobt die Mitbewerber 02.08.2019, 08:21 Uhr

Im Rucksackmarkt gibt es Wettbewerb auf hohem Niveau

Seit mehreren Jahrzehnten beherrscht Deuter den Rucksackmarkt. Wie sich die Mitbewerber dahinter sehen – und warum Geschäftsführer Martin Riebel durchaus damit rechnet, künftig Marktanteile zu verlieren. 
Möglicherweise ist es der leichteste und zugleich schwerste Job in der Outdoor-Branche, Geschäftsführer bei Deuter zu sein. Auf einer Seite leitest du die Geschicke einer Marke, die im Rucksackbereich am heimischen Markt seit fast fünf Jahrzehnten an der Spitze steht. Noch dazu wirst du von deinen Handelskunden nicht nur wegen deines Produktportfolios, sondern auch für deine professionelle, seriöse und verlässliche Art der Zusammenarbeit geschätzt. Und die Begehrlichkeit deiner Marke ist von Endkundenseite her ungebrochen hoch. Auf der anderen Seite bist du Chef eines Unternehmens, das eine derart beherrschende Position am Markt hat, dass du eigentlich nichts mehr gewinnen kannst. Wachstum stellt in den Dimension, in denen du dich bewegst, fast ein Ding der Unmöglichkeit dar. Abgesehen davon ist es aber das erklärte Ziel, dieses hohe Niveau zu halten, was immer schwieriger wird, da der Mitbewerb Jahr für Jahr zur Attacke bläst, um dir auch nur ein Prozentpünktchen deines Marktanteils abzuluchsen.“

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten