Nach Abgang von Frank Koch 06.10.2017, 11:28 Uhr

Hoch wechselt von Kettler zu Sportart 3

Nach neun Jahren im Außendienst von Kettler wechselt Tobias Hoch (33) als Key Account Manager für Deutschland zu Sportart 3, den sich neu formierenden Adidas-Vertreiber für Kampfsport.
Tobias Hoch wird Key Accounter für Deutschland bei Sportart 3.
„Es waren neun tolle Jahre bei Kettler, die ich nicht missen möchte. Nun möchte ich mich aber einer neuen Herausforderung stellen“, erklärt Tobias Hoch, der bei Kettler das Vertriebsgebiet Mitteldeutschland betreute. „Mit der Neuausrichtung von Sportart 3 habe ich die Chance bekommen, die Key-Account-Betreuung zu übernehmen und das Ganze mit der starken Marke Adidas. Sehr reizvoll ist auch der boomende Markt des ‚Fitness-Boxen'. Das macht in der Summe eine extrem reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“
Sportart 3 ist offizieller Distributor von Adidas für die Kampfsportarten Boxen, MMA und Kickboxen mit Lizenzen für Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und Tschechien.

„Tobias bringt neun Jahre Erfahrung im Außendienst mit und kennt aus dieser Zeit bereits viele unserer Kunden. Dies ist sicher ein großer Vorteil. Er wird die Key Accounts in Deutschland betreuen und uns dort noch weiter nach vorne bringen. Tobias passt hervorragend in unser neues und motiviertes Team. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, erläutert Geschäftsführer Eric Wachholz. Sein Co-Geschäftsführer Frank Koch hatte das Unternehmen im Januar Richtung Strengthmaster (Lifespan, Ampera) verlassen. Sportart3 wurde von Koch und Wachholz vor fünf Jahren gegründet. Die weltweiten Lizenrechte an Adidas Boxen, Kickboxen und MMA hält David Douillet von Double D (Frankreich, Emerainville).





Das könnte Sie auch interessieren