Quelle: Florian Bergener
Podiumsdiskussion auf der Messe 01.07.2019, 15:48 Uhr

„Die Outdoor-Branche konkurriert mit anderen“

In einer Fünfer-Runde sprachen Branchenexperten über die künftigen Chancen des Handels im Bereich Outdoor. Dabei richtete sich der Blick aber auch mit Sorge auf den Konsumenten – wegen dessen Inaktivität
Am heutigen Montag veranstaltete der VDS im Rahmen der OutDoor by ISPO eine Podiumsdiskussion zum Thema „OutDoor by ISPO – Outdoor neu interpretiert! Welche Chancen ergeben sich für den Handel?“. Tobias Gröber, der seit über 20 Jahren für die ISPO arbeitet, eröffnete die Runde mit der Bemerkung, dass sich Outdoor in diesem Zeitraum wahnsinnig verändert habe – und zwar insofern, als dass dieser Begriff heute deutlich weiter gefasst sei. Der Konsument sei nicht mehr nur ein Wanderer oder ein Trailrunner, sondern er gehe zum Mountainbiken, zum Stand-up-Paddeln, zum Laufen, fahre in der Stadt mit seinem Fahrrad zur Arbeit und trage dabei (Urban-)Outdoor-Bekleidung. Und aus einer Konsumentenbefragung heraus habe man die OutDoor by ISPO in diese Richtung entwickelt.

3 Monate, 3 Euro, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt SAZsport DigitalPlus testen!
  • alle Plus-Artikel auf sazsport.de
  • SAZsport digital auf dem Desktop, Smartphone oder Tablet lesen
  • Online-Archiv mit allen Ausgaben SAZsport und SAZ Sports + fashion
  • jeden Mittwoch Retail Shots, das Entscheider-Briefing der Sportartikelindustrie exklusiv für Abonnenten
  • 2x wöchentlich Newsletter mit allen Highlights, News und Jobangeboten